SHE - Strong, HIV-positive, Empowered Women

SHE ist ein europaweites Programm für Frauen mit HIV. Das englische Fürwort "she" oder auf Deutsch "sie" weist schon darauf hin: es geht um Frauen. Als Abkürzung steht SHE für Strong, HIV-positive, Empowered Women. Im Deutschen also soviel wie: starke, HIV-positive, selbstbewusste Frauen.

Ziel des SHE-Programms ist es, Frauen mit HIV zu unterstützen und sie zu stärken, damit sie ihr Leben mit der HIV-Infektion so gut und so gesund wie möglich gestalten können.

In Deutschland nutzt SHE den in der Selbsthilfe bewährten Peer-to-peer-Ansatz: Frauen mit HIV vermitteln anderen Frauen mit HIV ihr Wissen und bieten Unterstützung an.

Das passiert in speziellen Workshops, die überall im Land stattfinden können. Am besten in Kooperation mit Ärztinnen und Ärzten, die ihre HIV-Patientinnen unterstützen wollen.

Deshalb besteht SHE in Deutschland aus drei Säulen: Dem Community-Programm, der SHE-Faculty (Fachbeirat) und dem SHE-Medical Programm unter dem Vorsitz von der Ärztin Annette Haberl aus Frankfurt.
 
Die Entwicklung und die Durchführung des SHE-Programms wird von Beginn an von dem Pharmaunternehmen Bristol-Myers Squibb gefördert. Anfang 2016 hat die GSSG – Gemeinnützige Stiftung Sexualität und Gesundheit – die Organisation des SHE-Programms übernommen. Bristol-Myers Squibb fördert das Programm weiterhin auch finanziell.

Von den rund 80.000 Menschen mit HIV in Deutschland sind nach Angaben des Robert-Koch-Instituts weniger als 20 Prozent Frauen. Sie leben oft vereinzelt und haben nicht immer Kontakt zu anderen Betroffenen. Hier bietet SHE Vernetzung, Zusammenhalt und Stärkung.

 

3. Fachtag Sexuelle Gesundheit

Am 24. und 25. November 2017 ist es wieder soweit: Die Deutsche STI-Gesellschaft lädt in Kooperation mit der GSSG zu ihrem Fachtag "special" ein.

Mehr...

Die neue DHIVA ist da!

Die DHIVA ist das Fachmagazin für Frauen zu Sexualität und Gesundheit. Es gibt sie als E-Paper hier...

Mehr...

Neuer Termin für Seminar "Wissen macht mächtig - Spaß!"

Das Tagesseminar, das sich mit der Frage beschäftigt, wie sich Frauen an wissenschaftlichen Fachkonferenzen beteiligen können, findet am Samstag, dem 14. April 2018 in Köln statt.

Mehr...

Spendenkonto für Verfassungsklage gegen das "Prostituierten-schutzgesetz" eingerichtet!

Die Zeit läuft: In 8 Monaten tritt das "Prostituierten-schutzgesetz" in Kraft! Das Gesetz ist nicht nur repressiv, es ist verfassungswidrig: Grundrechte von Sexarbeiter/innen und Betreiber/innen von Prostitutions-Etablissements werden systematisch aushebelt. Deswegen wird Dona Carmen eine Verfas-sungsklage dagegen auf den Weg bringen.

Mehr...

AVAC bezieht Stellung zur US-Wahl

Nach der Präsidentenwahl in den USA sind viele Menschen besorgt, wie es mit den Rechten von Minderheiten weitergeht. Die us-amerikanische HIV-Präventions-Organisation AVAC findet klare Worte...

Mehr...