Das Projekt Lifeboat

Bei Lifeboat erzählen Frauen aber auch Kinder über ihr Leben mit HIV (Foto: Nadine Lenz)Bei Lifeboat erzählen Frauen aber auch Kinder über ihr Leben mit HIV (Foto: Nadine Lenz)

Lifeboat ist ein Multimedia-Projekt, von HIV-betroffenen Familien für HIV-betroffene Familien. Ziel des Projektes ist es, Frauen mit HIV Mut zu machen, sich Kinder zu wünschen und zu bekommen. Mit eingängigen Filmbeiträgen und wichtigen Hintergrundinformationen zu HIV und Schwangerschaft richtet sich Lifeboat gegen Unwissenheit und Diskriminierung. Lifeboat Deutschland ist dabei ein Ableger des internationlen Projektes Lifeboat. Rettungsboote (engl.: „Lifeboats“) gibt es in vielen weiteren Ländern Europas und Afrikas.


Das Besondere an diesem Projekt: Lifeboat ist partizipativ. Das heißt, es ist ein Mitmach-Projekt, an dem sich alle beteiligen können, die sich zu HIV und Schwangerschaft engagieren wollen. Zusammen mit MediepädagogInnen entwickeln Frauen mit HIV und ihre Familien eigene Ideen zu audiovisuelle Beiträgen für eine Multimedia DVD. Sie stehen hinter und vor der Kamera und entscheiden selbst, was sie sagen möchten. Kurzfilme klären verständlich und authentisch auf. Frauen erzählen über ihr Leben und ihre Erfahrungen. Sie reden ganz offen über Sexualität, Schwangerschaft und Mutter-Sein. ExpertInnen aus dem Gesundheitsbereich liefern wissenschaftliche Informationen zu HIV, Schwangerschaft und Geburt. 

Seit 2008 liegt die DVD "Lifeboat Dock 1" vor. Das Bundesministerium für Gesundheit hat das Projekt gefördert und unterstützt. Unter anderem wird die DVD erfolgreich in HIV-Ambulanzen, bei der Schwangerschaftsvorsorge und in Aids-Hilfen eingesetzt.  

Save the Date: Fachtag "SAGE" am 15.-16. November 2019 in Köln

Die GSSG lädt zu einem Fachtag ein: Am 15. und 16. November 2019 geht es in Köln um "Sexarbeit im Spannungsfeld zwischen IfSG und ProstSchG: Angebote zur Förderung sexueller Gesundheit". Eine Förderung des BMG ermöglicht den fachlichen Austausch und die Vernetzung für Fachkräfte.

Mehr...

10. Oktober 2019: Anlässlich des Europäischen Aids-Kongresses EACS startet Life4me+ die Initiative #NoHIVstigma mit zahlreichen Aktionen zur Überwindung des Stigmas.

mehr...

15. Oktober 2019: Kundgebung und Prostest gegen die Einführung des schwedischen Modells

Am Dienstag, 15. Oktober 2019 findet in Berlin eine Kundgebung und Prostest gegen die Einführung des schwedischen Modells in Deutschland statt.

Hier der Aufruf der Initiative "Sexarbeit ist Arbeit".

Am 18. und 19. Oktober findet wieder der jährliche SHE-Day statt. SHE ist ein europaweites Programm für Frauen mit HIV, dessen Schwerpunkt das Empowerment von Frauen ist. Der SHE-Day wird auch von Gilead gefördert.

mehr...

Materialien zu GSSG-Hub jetzt online!

Am 10. April 2019 veranstaltete die GSSG in Köln einen sogenannten "Hub" als Nachlese zur Amsterdamer Welt-Aids-Konferenz. Die Materialien zur Veranstaltung sind jetzt online. Mehr...

Frauengesundheitsportal hat neuen Themenschwerpunkt: Sexuelle Gesundheit

29. August 2019: Im Vorfeld des Welttages der sexuellen Gesundheit am 4. September 2019 weist die Bundes­zentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf ihren neuen Themen­schwerpunkt "Sexuelle Gesundheit" im Frauen­gesundheitsportal hin. Auf der Webseite erfahren Frauen, wie sie aktiv zu ihrer sexuellen Gesundheit beitragen können. Mehr...

Die Dezember-DHIVA ist da!

Die DHIVA ist das Fachmagazin für Frauen zu Sexualität und Gesundheit. Es gibt sie als E-Paper hier.

Mehr...

Hohe Anerkennung für Heidrun Nitschke

Die ehemalige Fachbeirätin der GSSG, Heidrun Nitschke, wurde von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Mehr