Entstehung

In den Rämen der GSSGIn den Rämen der GSSG

Schon seit Anfang der 1990-er Jahre befasst sich die Stifterin beruflich mit dem Themenfeld Sexualität und Gesundheit. Ihre Erfahrungen im Stiftungswesen überzeugten sie davon, dass eine Stiftung die beste Form ist, sich dauerhaft und nachhaltig für die Gesellschaft zu engagieren. Ab 2005 entwickelte sie zusammen mit weiteren engagierten Menschen Satzung und Strategie für die Stiftung GSSG.

Am 11. Juli 2007 erteilte die Finanzverwaltung NRW der Stiftung die vorläufige Bescheinigung der Gemeinnützigkeit. Am 1. August 2007 nahm die Stiftung formell die Arbeit auf. Und am 9. November 2007 konstituierte sich der ehrenamtliche Fachbeirat in Köln.

Dem Fachbeirat gehören Fachleute aus den Bereichen Gesundheit, Prävention, Wissenschaft, Kirche, Gemeinnützigkeit, Marketing und Stiftungswesen an.

3. Fachtag Sexuelle Gesundheit

Am 24. und 25. November 2017 ist es wieder soweit: Die Deutsche STI-Gesellschaft lädt in Kooperation mit der GSSG zu ihrem Fachtag "special" ein.

Mehr...

Seminar "Wissen macht mächtig - Spaß!" verschoben

29. Juni 2017: Das Seminar "Wissen macht mächtig - Spaß!", das am Mittwoch, den 5. Juli 2017 im Bürgerhaus Kalk in Köln stattfinden sollte, muss aus gesundheitlichen Gründen leider verschoben werden. Informationen zu einem alternativen Termin werden hier veröffentlicht.

Die neue DHIVA ist da!

Die DHIVA ist das Fachmagazin für Frauen zu Sexualität und Gesundheit. Es gibt sie als E-Paper hier...

Mehr...

AVAC bezieht Stellung zur US-Wahl

Nach der Präsidentenwahl in den USA sind viele Menschen besorgt, wie es mit den Rechten von Minderheiten weitergeht. Die us-amerikanische HIV-Präventions-Organisation AVAC findet klare Worte...

Mehr...

Spendenkonto für Verfassungsklage gegen das "Prostituierten-schutzgesetz" eingerichtet!

Die Zeit läuft: In 8 Monaten tritt das "Prostituierten-schutzgesetz" in Kraft! Das Gesetz ist nicht nur repressiv, es ist verfassungswidrig: Grundrechte von Sexarbeiter/innen und Betreiber/innen von Prostitutions-Etablissements werden systematisch aushebelt. Deswegen wird Dona Carmen eine Verfas-sungsklage dagegen auf den Weg bringen.

Mehr...