Unsere Partner in der Welt

Lifeboat International

Mit dem Projekt Lifeboat Deutschland ist die GSSG Partnerin im internationalen Projekt Lifeboat.

ICRSE

Die GSSG unterstützt das International Committee for the Rights of Sexworkers in Europe (ICRSE).

AVAC: Global Advocacy for HIV Prevention

Moderne Präventionsstrategien wie Impfstoffe, Mikrobizide und die antiretrovirale Therapie tragen verstärkt zur Prävention von HIV bei. Die GSSG arbeitet dazu mit der Global Advocacy for HIV Prevention (früher AIDS Vaccine Advocacy Coalition - AVAC) zusammen.

GSSG-Geschäftsführerin Harriet Langanke ist seit April 2012 Mitglied der europäischen PxROAR Gruppe. In Deutschland arbeitet Harriet Langanke auch mit AVAC-Mitglied Nicholas Feustel zusammen: www.wasistprep.de.

Mehr...

EATG: European AIDS Treatment Group

Die European AIDS Treatment Group (EATG) ist ein Netzwerk von freiwilligen AktivistInnen aus über 40 europäischen Ländern. Das Netzwerk tritt ein für die Interessen von Menschen mit HIV. Die EATG arbeitet dazu daran, die Interessen von Menschen mit HIV in der Forschung zu wahren, den Zugang zu Behandlung zu ermöglichen und auszubauen und das Wissen zu Behandlungsmöglichkeiten zu verbreiten. Seit der Gründung des Netzwerks 1992 liegt der Fokus nicht nur auf der antiretroviralen Behandlung von HIV sondern auch auf Behandlungsstrategien für opportunistische Infektionen und andere aids-bezogene Erkrankungen.

Seit Ende März 2014 ist GSSG-Geschäftsführerin Harriet Langanke Mitglied in der EATG.

IASR: International Academy of Sex Research

Die International Academy of Sex Research (IASR) ist eine wissenschaftliche Gesellschaft, gegründet 1973. Ziel ist, die Forschung im Bereich sexuellen Verhaltens mit wissenschaftlichen Standards und durch finanzielle Unterstützungen zu fördern. Forschungsergebnisse werden durch jährliche Treffen und das Journal Archives of Sexual Behavior verbreitet.

GSSG-Geschäftsführerin Harriet Langanke ist seit März 2014 Mitglied der IASR. Bereits seit 2010 begleitet Langanke ein Forschungsprojekt zu Sexarbeit an der Universität Malmö in Schweden. Mehr dazu hier.

WECARe +

In Vorbereitung für die 18. Welt-Aids-Konferenz 2010 in Wien und für die Zeit danach haben HIV-betroffene Aktivistinnen das Netzwerk “Women in Europe and Central Asia Regions Plus” - kurz WECARe+ - gegründet.

Mehr...

ATHENA

ATHENA ist ein internationaler Zusammenschluss, der sich für Frauen- und Gender-spezifische HIV-Arbeit einsetzt. Die GSSG ist Mitglied bei Athena.

Den Appell von Athena "10 Reasons Why Criminalization of HIV Exposure or Transmission Harms Women" hat die GSSG Ende 2009 als erste deutsche Unterzeichnerin unterstützt.

Mehr...

3. Fachtag Sexuelle Gesundheit

Am 24. und 25. November 2017 ist es wieder soweit: Die Deutsche STI-Gesellschaft lädt in Kooperation mit der GSSG zu ihrem Fachtag "special" ein.

Mehr...

Die neue DHIVA ist da!

Die DHIVA ist das Fachmagazin für Frauen zu Sexualität und Gesundheit. Es gibt sie als E-Paper hier...

Mehr...

Seminar "Wissen macht mächtig - Spaß!" verschoben

29. Juni 2017: Das Seminar "Wissen macht mächtig - Spaß!", das am Mittwoch, den 5. Juli 2017 im Bürgerhaus Kalk in Köln stattfinden sollte, muss aus gesundheitlichen Gründen leider verschoben werden. Informationen zu einem alternativen Termin werden hier veröffentlicht.

Spendenkonto für Verfassungsklage gegen das "Prostituierten-schutzgesetz" eingerichtet!

Die Zeit läuft: In 8 Monaten tritt das "Prostituierten-schutzgesetz" in Kraft! Das Gesetz ist nicht nur repressiv, es ist verfassungswidrig: Grundrechte von Sexarbeiter/innen und Betreiber/innen von Prostitutions-Etablissements werden systematisch aushebelt. Deswegen wird Dona Carmen eine Verfas-sungsklage dagegen auf den Weg bringen.

Mehr...

AVAC bezieht Stellung zur US-Wahl

Nach der Präsidentenwahl in den USA sind viele Menschen besorgt, wie es mit den Rechten von Minderheiten weitergeht. Die us-amerikanische HIV-Präventions-Organisation AVAC findet klare Worte...

Mehr...