Termine und Veranstaltungen

Curriculum: Fortbildung Sexuelle Gesundheit und STI

Sexuell übertragbare Infektionen (Sexually Transmitted Infections, STI) nehmen seit einiger Zeit auch in Deutschland zu. Für das ärztliche Handeln bedeutet dies eine Herausforderung, da neben einem umfangreichen Wissen über STI einschließlich
der Diagnostik und Therapie Sensibilität und Fertigkeiten in der Kommunikation über STI und sexuelle Gesundheit erforderlich sind.

Das Ziel des Kurses ist es, in besonderem Maße Kenntnisse über STI und über sexuelle Gesundheit zu vermitteln sowie Fertigkeiten in der Kommunikation über Sexualität zu stärken. Das Kurskonzept umfasst insgesamt 30 Unterrichtseinheiten und beinhaltet eine Kombination von zwei Selbstlernphasen mit jeweils 4 Unterrichtseinheiten (eLearning) sowie zwei Präsenzveranstaltungen (mit 8 bzw. 14 Unterrichtseinheiten). Der Kurs wurde federführend von der Deutschen STI-Gesellschaft (DSTIG) sowie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) erarbeitet; dies geschah in enger Zusammenarbeit u.a. mit der Gemeinnützigen Stiftung Sexualität und Gesundheit.

Termine:
24. Juni und 7./8. Juli 2017, Berlin
9. September und 20./21. November 2017, Bochum

Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es hier.

Auf Bitten des bundesweiten Netzwerks Frauen und Aids lädt die GSSG ein zum Tages-Seminar: Wie ich mich an wissenschaftlichen Fachkonferenzen beteiligen kann

Obwohl Kongressveranstalter oft betonen, dass sie sich die Beteiligung der Community wünschen, stellt das viele Frauen aus dem HIV-Bereich vor größere Herausforderungen.

Frauen mit HIV und Frauen aus dem Arbeitskontext HIV trauen sich oft nicht zu, sich aktiv an Fachtagungen und -kongressen zu beteiligen. Das Seminar will dazu beitragen, dass Forschung und Wissenschaft im HIVBereich auch für Frauen einfacher zugänglich werden. Bei dem Seminar geben wir einen Überblick über nationale und internationale Kongresse zu HIV.

Wir schildern die vielfältigen Möglichkeiten, sich an Fachtagungen zu beteiligen: ob als reguläre Teilnehmerin oder als Teil des Programms. Dazu geben wir Antworten auf Fragen wie diese:

Wie reiche ich ein Abstract ein? Wie beantrage ich ein Scholarship? Was sind die Aufgaben eines Chairs? Woran muss ich bei einem wissenschaftlichen Poster denken und worauf kommt es bei einem Vortrag an? Und was macht eigentlich ein Community Board?

Partizipation heißt auch, im unmittelbaren Kontakt zur Wissenschaft und im Austausch mit anderen Kongress-Gästen als gleichwertige Protagonistin wahrgenommen zu werden. Dann haben auch Frauen die Möglichkeit, Einfluss zu nehmen und eigene Ideen in Forschungsvorhaben einzubringen. Information wird "erfahren" und nicht nur "erhalten". Solch ein Empowerment wirkt oft weit über den Zeitraum der jeweiligen Veranstaltung hinaus.

Weitere Infos, auch zur Anmeldung, finden sich hier.

 

9. bis 12. Juli 2017: STI & HIV World Congress

Von Sonntag, den 9. bis Mittwoch, den 12. Juli 2017 findet in Rio de Janeiro, Brasilien der "STI & HIV World Congress" statt. Auf der Veranstaltung werden die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse zu sexuell übertragbaren Infketionen (STI) diskutiert.

Mehr Informationen hier.

23. bis 26. Juli 2017: 9. IAS Konferenz

Von Sonntag, den 23. Juli bis Mittwoch, den 26. Juli 2017 findet die IAS 2017 in Paris statt. Schwerpunkte der Konferenz sind unter anderem neue wissenschaftliche Erkenntnisse in der HIV-Forschung und in der Prävention insbesondere zur Prä-Expositionsprophylaxe (PrEP). Mehr Informationen gibt es hier.

13. bis 15. Oktober 2017: III. Treffen Netzwerk Frauen und Aids

Von Freitag, den 13. bis Sonntag, den 15. Oktober 2017 trifft sich das Netzwerk Frauen und Aids in Bielefeld. Schwerpunkt des Treffens sind "Familiensysteme und HIV".

Anmeldeschluss ist der 6. Juli 2017. Zur Anmeldung geht es hier.

3. Fachtag Sexuelle Gesundheit

Am 24. und 25. November 2017 ist es wieder soweit: Die Deutsche STI-Gesellschaft lädt in Kooperation mit der GSSG zu ihrem Fachtag "special" ein.

Mehr...

Seminar "Wissen macht mächtig - Spaß!" abgesagt

29. Juni 2017: Das Seminar "Wissen macht mächtig - Spaß!", das am Mittwoch, den 5. Juli 2017 im Bürgerhaus Kalk in Köln stattfinden sollte, muss aus gesundheitlichen Gründen leider verschoben werden. Informationen zu einem alternativen Termin werden hier veröffentlicht.

AVAC bezieht Stellung zur US-Wahl

Nach der Präsidentenwahl in den USA sind viele Menschen besorgt, wie es mit den Rechten von Minderheiten weitergeht. Die us-amerikanische HIV-Präventions-Organisation AVAC findet klare Worte...

Mehr...

Die neue DHIVA ist da!

Die DHIVA ist das Fachmagazin für Frauen zu Sexualität und Gesundheit. Es gibt sie als E-Paper hier...

Mehr...

Spendenkonto für Verfassungsklage gegen das "Prostituierten-schutzgesetz" eingerichtet!

Die Zeit läuft: In 8 Monaten tritt das "Prostituierten-schutzgesetz" in Kraft! Das Gesetz ist nicht nur repressiv, es ist verfassungswidrig: Grundrechte von Sexarbeiter/innen und Betreiber/innen von Prostitutions-Etablissements werden systematisch aushebelt. Deswegen wird Dona Carmen eine Verfas-sungsklage dagegen auf den Weg bringen.

Mehr...