Nachrichten aus aller Welt

Kabinett beschließt Strategie zur Eindämmung von HIV und anderer STI

6. April 2016: Das Bundeskabinett hat einen Strategieentwurf beschlossen, um HIV, Hepatitis B und C sowie andere sexuell übertragbare Infektionen (STI) einzudämmen. Der Entwurf "BIS 2030 - Bedarfsorientiert, Integriert, Sektorübergreifend" wurde vom Bundesministerium für Gesundheit und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung erarbeitet.

Im Mittelpunkt von BIS 2030 stehen Präventions- und Versorgungsangebote für verschiedene Altersgruppen und in unterschiedlichen Lebensbereichen. Die Bereiche "Früherkennung und Prävention" werden mit der neuen Strategie weiter ausgebaut. Neben HIV zielt der Entwurf auch auf  weitere STI ab, deren Übertragungswege und -risiken mit denen des HI-Virus vergleichbar sind.

Auf internationaler Ebene sollen die Anstrengungen fortgeführt werden, allen von HIV und STI Betroffenen Zugang zu Behandlung und sozialer Absicherung zu ermöglichen. Dazu gehört auch, Gesundheitssysteme und Frauenrechte zu stärken.

Zur Meldung geht es hier.

Die Broschüre gibt es als PDF-Download hier.

Die neue Sommer-DHIVA ist da!

Die DHIVA ist das Fachmagazin für Frauen zu Sexualität und Gesundheit. Es gibt sie als E-Paper hier...

Mehr...