Nachrichten aus aller Welt

Behandlungsbedarf bei Schutz und Akzeptanz geschlechtlicher Vielfalt

21. September 2017: Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat ein Positionspapier zum Schutz und zur Akzeptanz von geschlechtlicher Vielfalt veröffentlicht.

Mehr...

Sexarbeit und sexuelle Gesundheit - Was hat die Frauenheilkunde mit der Prostitution zu tun?

Juni 2017: Lesen Sie hier den Artikel von GSSG Stfterin Harriet Langanke aus der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift gyne, der genau zu dieser Frage Hintergrundwissen vermittelt.

BZgA veröffentlicht neue Motive der Kampagne Liebesleben

22. Mai 2017: Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) präsentiert neue Motive für die Kampagne "Liebesleben". Plakate sollen mit einer Mischung aus Humor und Information, die Bevölkerung zum Thema sexuell übertragbare Infektionen aufklären und  für die Kondomnutzung werben. Die zentrale Botschaft heißt „Geht bei Symptomen für eine sexuell übertragbare Infektion zum Arzt“.

Mehr...

Der Schutz von Frauen vor Gewalt wird in Deutschland nachhaltig gestärkt

8. März 2017: Die Bundesregierung hat am heutigen Internationalen Frauentag den Gesetzentwurf zum „Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt“ zugestimmt. Damit sind die Voraussetzungen für die Ratifizierung der Istanbul-Konvention erfüllt. Deutschland hatte das Übereinkommen bereits im Mai 2011 in Istanbul unterzeichnet und angekündigt, es in nationales Recht umzusetzen.

Mehr...

Gesundheit von geflüchteten Frauen stärken

7. März 2017: Der pro familia Bundesverband macht anlässlich des Weltfrauentags auf die Situation von geflüchteten Frauen und Mädchen. Rund ein Drittel von allen Geflüchteten, die in der Vergangenheit nach Deutschland kamen, waren Frauen. In Deutschland erfuhren geflüchtete Frauen Gewalt zum Beispiel in den Sammelunterkünften. Flächendeckende Angebote könnten dabei helfen, ihre sexuelle und reproduktive Gesundheit zu verwirklichen. Bei den Unterstützungsangeboten müsse es immer darum gehen, die Rechte der Geflüchteten zu stärken und nicht die eigenen Vorstellungen als einzige Normalität und Standard zu begreifen.

Mehr...

WHO veröffentlicht Leitlinie zu sexueller Gesundheit und sexuellen Rechten von Frauen mit HIV

21. Februar 2017: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat eine Leitlinie für Frauen mit HIV veröffentlicht. In rund 50 Empfehlungen fasst die WHO zusammen, wie die reproduktive und sexuelle Gesundheit von Frauen mit HIV gewahrt und deren Rechte gestärkt werden können.

Mehr...

Trump gefährdet die Gesundheit von Frauen weltweit

26. Januar 2017: Der pro familia Bundesverband reagiert bestürzt auf die Unterzeichnung der "Global Gag Rule" durch Donald Trump. In einer Pressemitteilung der profamilia heißt es dazu: "Das wird sich verheerend auf die Frauengesundheit weltweit auswirken, die Raten der Müttersterblichkeit werden vor allem in ärmeren Ländern wieder ansteigen." Die GSSG teilt die Besorgnis an und unterstützt den Appell der pro familia an die deutsche Regierung, sich an einem internationalen Fonds zu beteiligen, um die durch die Global Gag Rule entstehenden Finanzierungslücken zu schließen.

Auch international stößt die "Global Gag Rule" auf Protest. Die Global Advocacy for HIV Prevention (AVAC) spricht sich für die Stärkung von Frauenrechten im Gesundheitsbereich aus. Gleichzeitig ruft AVAC zur Solidarität mit all jenen engagierten Personen auf, die durch diese Regelungen ihre Arbeit nicht mehr effktiv verrichten können.

Mehr...

Schutz von Frauen und Kindern in Flüchtlingsunterkünften verbessern

4. Januar 2017: Der Schutz von Frauen und Kindern in Flüchtlingsunterkünften soll verbessert werden. Dafür wird die Bundesinitiative zum „Schutz von Frauen und Kindern in Flüchtlingsunterkünften“ ausgebaut. Die Initiative von Unicef und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) wird zusätzlich 75 Koordinatorenstellen für Gewaltschutz fördern.

Mehr...

SexarbeiterInnen begrüßen Studie über Menschenhandel

21. Dezember 2016: Der Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen (BesD) macht auf die Studie "Menschenhandel zum Zweck der Arbeitsausbeutung und schwere Arbeitsausbeutung von Frauen" aufmerksam. Der Bundesweite Koordinierungskreis gegen Menschenhandel (KOK e.V.) hat die Untersuchung veröffentlicht. Ziel der Studie ist es, die öffentliche Wahrnehmung zu Menschenhandel zum Zweck der Arbeitsausbeutung zu schärfen und die Vielschichtigkeit der Problematik zu verdeutlichen.

Mehr...

Jetzt bewerben zum HIV-Community-Preis

1. Dezember 2016: Der HIV-Community-Preis geht in eine neue Runde. Bewerben können sich alle, die sich in ihrer Stadt oder Gemeinde für eine Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit HIV einsetzen. Ziel des Wettbewerbs ist es, Best Practice-Beispiele für die Versorgung und soziale Integration von Menschen mit HIV zu fördern und bekannt zu machen.

Mehr...

Truvada als PrEP: EMA empfiehlt Prophylaxe-Medikament für Personen mit hohem HIV-Risiko

22. Juli 2016: Die Europäische Zulassungsbehörde EMA empfiehlt die Zulassung von Truvada zur PräExpositionsprophylaxe (PrEP) von HIV. Es ist zu erwarten, dass die Europäische Kommission der Empfehlung folgt und die PrEP spätestens im September tatsächlich zulässt. Damit kann die PREP auch in Deutschland ab Herbst verfügbar werden.

Mehr...

Eliminierung der HIV-Übertagung von Mutter auf Kind in Armenien, Weißrussland und der Republik Moldau

9. Juni 2016: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat bestätigt, dass in Armenien, Weißrussland und der Republik Moldau die Übertragung von HIV bzw. Syphilis von der Mutter auf das Kind eliminiert wurde. „Die Kinder gesund zur Welt zu bringen, sichert ihnen den besten Start ins Leben. Es ist sehr ermutigend zu erleben, dass diese Länder die Eliminierung der Mutter-Kind-Übertragung für diese zwei Krankheiten unterbrechen konnten," sagte WHO-Generaldirektorin Margaret Chan.

Mehr...

Einzeller des Jahres 2016: Trichomonas vaginalis

1. Juni 2016: Deutsche Gesellschaft für Protozoologie hat Trichomonas vaginalis als Einzeller des Jahres 2016 gewählt. Trichomonas vaginalis ist ein parasitischer Einzeller, der auch den Menschen befallen kann. Er ist Auslöser der Trichomonose, eine der häufigsten nicht-viralen sexuell übertragenen Infektionskrankheiten weltweit.

Mehr...

Neue BZgA-Kampagne Liebesleben

4. Mai 2016: Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und  Heidrun Thaiss, Leiterin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) stellen in Berlin die neue BZgA-Kampagne Liebesleben vor. Die neue Kampagne ist Teil der aktuellen Strategie der Bundesregierung zur Eindämmung von sexuell übertragbaren Infektionen, die das Bundeskabinett am 6. April 2016 verabschiedet hat.

Mehr...

Kabinett beschließt Strategie zur Eindämmung von HIV und anderer STI

6. April 2016: Das Bundeskabinett hat einen Strategieentwurf beschlossen, um HIV, Hepatitis B und C sowie andere sexuell übertragbare Infektionen (STI) einzudämmen. Der Entwurf "BIS 2030 - Bedarfsorientiert, Integriert, Sektorübergreifend" wurde vom Bundesministerium für Gesundheit und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung erarbeitet.

Mehr...

"Was tun bei sexueller Belästigung?" – Neuer Leitfaden für Beschäftigte und ArbeitgeberInnen

3. März 2016: Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes veröffentlichte anlässlich des Weltfrauentages am 8. März den Leitfaden "Was tun bei sexueller Belästigung am Arbeitsplatz?".

Mehr...

Zanzu.de - Neues Webportal zur sexuellen Gesundheit von MigrantInnen

25. Februar 2016: In Berlin stellte die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) das neue Webportal Zanzu.de vor. www.zanzu.de gibt in 13 Sprachen einfache Erklärungen zu Körperwissen, Schwangerschaft und Geburt, Verhütung, HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen. Zudem erklärt es die Rechte und Gesetze in Deutschland. Dabei richtet es sich vor allem an MigrantInnen, um bei ihnen Ängste und Unsicherheiten abzubauen und Wissen zu sexueller Gesundheit zu erwerben.Gleichzeitig sollen die angebotenen Informationen auch MultiplikatorInnen unterstützen.

Mehr...

Europäische Qualitäts-Offensive zur HIV-Prävention

26. Januar 2016: Heute startet in Berlin die zweitägige Abschlusskonferenz der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zur "Quality Action" mit VertreterInnen aus 18 EU-Mitgliedstaaten.

Mehr...

Die neue DHIVA ist da!

Die DHIVA ist das Fachmagazin für Frauen zu Sexualität und Gesundheit. Es gibt sie als E-Paper hier...

Mehr...

Neuer Termin für Seminar "Wissen macht mächtig - Spaß!"

Das Tagesseminar, das sich mit der Frage beschäftigt, wie sich Frauen an wissenschaftlichen Fachkonferenzen beteiligen können, findet am Samstag, dem 14. April 2018 in Köln statt.

Mehr...