Aktuelles

Hohe Anerkennung für Heidrun Nitschke

8. Oktober 2018: Die ehemalige Fachbeirätin der GSSG, Heidrun Nitschke, wurde heute von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. 

Mehr...

pro familia fordert: Das Recht auf vertrauliche Beratung darf nicht ausgehöhlt werden

27. September 2018: pro familia fordert den Gesetzgeber auf, Schutzzonen vor Schwangerschaftsberatungsstellen festzuschreiben.

Seit dem 26. September 2018 und insgesamt 40 Tage lang belagern Gegner*innen reproduktiver Selbstbestimmung pro familia Beratungsstellen. Sie verweigern Frauen das Recht, selbstbestimmt über ihren Körper und ihr Leben zu entscheiden und lehnen die rechtlichen Regelungen zum Schwangerschaftsabbruch ab.

Mehr...

Welttag zur sexuellen Gesundheit

4. September 2018: Zum internationalen Tag der sexuellen Gesundheit am 4. September erinnert die GSSG an den zehnten Jahrestag der Schweizer EKAF-Erklärung.

Mehr...

Harriet Langanke gibt Radiointerview zum SHE-Projekt

23. Juli 2018: Zum Startschuss der diesjährigen Internationalen Aids-Konferenz in Amsterdam hat GSSG-Geschäftsführerin Harriet Langanke im Bremen Zwei ein Radiointerview zum SHE-Projekt gegeben.

Mehr...

Bericht zu Ageing with HIV Conference in Kiew jetzt verfügbar!

11. Juli 2018: Die European AIDS Treatment Group (EATG) hat vom 3. bis 6. Mai 2018 eine Konferenz mit dem Titel "New challenges and unmet needs of people living and ageing with HIV/AIDS aged 18-50, Quality of Life and Preventive Healthcare" in Kiew, Ukraine veranstaltet.

Mehr...

Wissen macht mächtig - Spaß!

16. April 2018: Wie können Frauen sich aktiv an wissenschaftlichen HIV-Konferenzen beteiligen? Dieser Frage wollte das bundesweite Netzwerk Frauen und Aids schon seit zwei Jahren nachgehen.

Mehr...

Münchner Aids- und Hepatitis-Tage zu Gast in Berlin

25. März 2018: Alle zehn Jahre finden die Münchner Aids- und Hepatitistage (MüAHT) nicht in München, sondern in Berlin statt. Deshalb trafen sich die deutschen HIV-ExpertInnen Ende März 2018 wie schon 2008 wieder in der Hauptstadt, um über neueste Entwicklungen bei HIV zu sprechen. 

Mehr...

Internationaler Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung

6. Februar 2018: Genitalien dürfen bei Kindern nach Auffassung der GSSG nur dann chirurgisch verändert werden, wenn medizinische Gründe dafür sprechen. Kosmetische, kulturelle und andere Argumente gelten nur für Erwachsene, so GSSG-Gründerin Harriet Langanke anlässlich des heutigen Welttags gegen weibliche Genitalverstümmelung.

Mehr...

Konsens-Erklärung zu Frauen und PrEP

5. Dezember 2017: Nun hat auch die EATG das Konsens-Papier zu Frauen und PrEP unterzeichnet. Die GSSG gehörte bereits zu den ersten Signaturen. Die Dezember-DHIVA druckt eine Übersetzung ins Deutsche ab.

Mehr...
Foto: ragazza e.V.Foto: ragazza e.V.

Aktion „Roter Stöckelschuh“ startet

20. März 2017: Ab sofort  können FrauenärztInnen mit einem schicken Stöckelschuh ein Willkommen für Frauen aus der Sexarbeit signalisieren. Der sichtbar im Eingangsbereich der Praxis angebrachte Aufkleber zeigt: Hier werden Sexarbeiterinnen zu allen gynäkologischen Themen umfassend beraten und betreut.

Mehr...

Broschüre zu HIV und Schwangerschaft überarbeitet

8. März 2017: Das Frauengesundheitszentrum München hat die Broschüre "HIV-Infektion, Kinderwunsch und Schwangerschaft" überarbeitet und aktualisiert. Die Fassungen auf Deutsch und Englisch stehen zum Download zur Verfügung. Eine französische Übersetzung wird gerade erarbeitet.

Mehr...

Voice4Sexworkers kooperiert mit GSSG

9. Februar 2017: In enger Kooperation wollen Voice4Sexworkers (V4S) und die Gemeinnützige Stiftung Sexualität und Gesundheit (GSSG) künftig Informationen zur Sexarbeit zentral zugänglich machen und sexuelle Gesundheit fördern. 

V4S ist eine Gruppe von engagierten Menschen aus der Sexarbeit. Sie verstehen sich vor allem als Sprachrohr von SexarbeiterInnen für SexarbeiterInnen – und als Informationsplattform für alle, die sich für das Thema interessieren. 

Mehr...

Workshops von Frauen mit HIV für Frauen mit HIV gesichert – SHE-Programm geht in 2017 weiter

19. Januar 2017: Die Gemeinnützige Stiftung Sexualität und Gesundheit (GSSG) führt das SHE-Programm 2017 in Deutschland fort. Möglich wird das durch eine zweckgebundenen Spende des pharmazeutischen Unter¬nehmens Bristol-Myers Squibb. Beim deutschen SHE-Programm stärken sich Frauen mit HIV gegenseitig in so genannten Peer-to-peer-Workshops.

GSSG-Stifterin Harriet Langanke ist dankbar für die weitere Förderung: „Seit mehr als fünf Jahren arbeiten wir gemeinsam mit Bristol-Myers Squibb am SHE-Programm, im letzten Jahr haben wir die Organisation für die Workshops der Community übernommen. Dank der Spende können wir SHE nun selbständig mit den beteiligten Frauen weiterführen!“

Mehr...

6. Fachtag zu „HIV, Sexualität und Psyche“: Sexualität – die verbotene Frucht im Paradies

16. Januar 2017: Die Zuwanderung von Menschen aus Krisenregionen ist ein zentrales Thema, das Gesellschaft und Politik in Europa beschäftigt. Der 6. Fachtag „HIV, Sexualität und Psyche“ am 20. und 21. Januar 2017 am St. Josef Hospital in Bochum beleuchtet die wichtigen multikulturellen Besonderheiten. Schirmherrin der Tagung ist Barbara Steffens, Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW.

Mehr...

Hohe Anerkennung für Heidrun Nitschke

Die ehemalige Fachbeirätin der GSSG, Heidrun Nitschke, wurde von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Mehr

Die neue Sommer-DHIVA ist da!

Die DHIVA ist das Fachmagazin für Frauen zu Sexualität und Gesundheit. Es gibt sie als E-Paper hier...

Mehr...