Aktuelles

Hohe Anerkennung für Heidrun Nitschke

8. Oktober 2018: Die ehemalige Fachbeirätin der GSSG, Heidrun Nitschke, wurde heute von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. 

In der Feierstunde wies der Landrat ihres Wohnorts Bergisch Gladbach auf ihre besonderen Verdienste um die sexuelle Gesundheit hin. Ihr selbst ist vor allem die Arbeit zum Thema Migration ein Anliegen.

Nitschke, die erst kürzlich aus Altersgründen den Fachbeirat verlassen hat, hatte die GSSG von Anfang an im Fachbeirat begleitet. "Wir verdanken ihr wirklich wesentliche Impulse für unsere Arbeit", sagte GSSG-Gründerin Harriet Langanke. "Heidrun Nitschke hat nicht nur ihr Fachwissen als Frauenärztin im öffentlichen Gesundheitswesen mit uns geteilt. Sie hat uns auch bei Haltungsfragen immer wieder herausgefordert und inspiriert. Wir freuen uns sehr über die verdiente Anerkennung!"

Mit Heidrun Nitschke wird das dritte Fachbeiratsmitglied der GSSG mit einem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Roland Schüler hat die Auszeichnung für seine Verdienste als Mediator im Jahre 2011 erhalten. Gaby Wirz erhielt das Verdienstkreuz im Jahr 2012 für ihre engagierte Arbeit im Bereich HIV.

Zur Pressemittelung geht es hier.

Zur Dankrede von Heidrun Nitschke geht es hier.

Zum Artikel der Pressestelle Rheinisch-Bergischer Kreis geht es hier.

Heidrun Nitschke erhält das Bundesverdienstkreuz.
Heidrun Nitschke mit
Bundesverdienstkreuz.
Foto: GSSG/lgk

Hohe Anerkennung für Heidrun Nitschke

Die ehemalige Fachbeirätin der GSSG, Heidrun Nitschke, wurde von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Mehr

Die neue Sommer-DHIVA ist da!

Die DHIVA ist das Fachmagazin für Frauen zu Sexualität und Gesundheit. Es gibt sie als E-Paper hier...

Mehr...