Aktuelles

Münchner Aids- und Hepatitis-Tage zu Gast in Berlin

25. März 2018: Alle zehn Jahre finden die Münchner Aids- und Hepatitistage (MüAHT) nicht in München, sondern in Berlin statt. Deshalb trafen sich die deutschen HIV-ExpertInnen Ende März 2018 wie schon 2008 wieder in der Hauptstadt, um über neueste Entwicklungen bei HIV zu sprechen. 

Einen Schwerpunkt dieser wichtigsten deutschen HIV-Konferenz des Jahres bildete das Thema Prä-Expositionsprophylaxe, kurz PrEP. GSSG-Fachbeirätin Ulrike Sonnenberg-Schwan sorgte dafür, dass die noch nicht überall bekannte Präventionsmethode auch aus Frauensicht betrachtet wurde. Der Vortrag von GSSG-Gründerin Harriet Langanke stellte aktuelle Fragen und Forderungen vor.

Susanne Usadel Annemarie-Madison-Preis

Auch im Fokus der 17. MüAHT: die Folgen des ebenfalls zehn Jahre alten EKAF-Papiers. Denn noch immer wissen nicht alle, die es wissen sollten, dass sich HIV nicht übertragen lässt, wenn die Viruslast unterhalb der Nachweisgrenze liegt. Susanne Usadel, Vorstandsmitglied der Dagnä wies deshalb erneut auf diese Tatsache hin (Foto links). Sie sprach sich deutlich gegen den unsinnigen und diskriminierenden Vermerk zu HIV im Mutterpass aus.

Wie stets bei den MüAHT wurde der Annemarie-Madison-Preis verliehen. Der Sohn der Namensgeberin, Michael Madison, überreichte die Auszeichnung an Nice Nailantei Leng'ete (Foto rechts). Die Massai setzt sich für die genitale Unversehrtheit von Frauen ein.

Etliche Frauen des bundesweiten Netzwerks Frauen und Aids nutzten die Gelegenheit, sich am Rande des Kongresses zu treffen. Organisiert von Knotenfrau Ute Herrmann, setzten auch sie bei ihren Treffen das Kongress-Motto um: sie diskutierten neue Präventionsstrategien, tauschten sich für ein nachhaltiges Wissens-Update aus und erörterten künftige Heilungs-Chancen.

Fotos: lgk

Save the Date: Fachtag "SAGE" am 15.-16. November 2019 in Köln

Die GSSG lädt zu einem Fachtag ein: Am 15. und 16. November 2019 geht es in Köln um "Sexarbeit im Spannungsfeld zwischen IfSG und ProstSchG: Angebote zur Förderung sexueller Gesundheit". Eine Förderung des BMG ermöglicht den fachlichen Austausch und die Vernetzung für Fachkräfte.

Mehr...

Frauengesundheitsportal hat neuen Themenschwerpunkt: Sexuelle Gesundheit

29. August 2019: Im Vorfeld des Welttages der sexuellen Gesundheit am 4. September 2019 weist die Bundes­zentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf ihren neuen Themen­schwerpunkt "Sexuelle Gesundheit" im Frauen­gesundheitsportal hin. Auf der Webseite erfahren Frauen, wie sie aktiv zu ihrer sexuellen Gesundheit beitragen können. Mehr...

Die Dezember-DHIVA ist da!

Die DHIVA ist das Fachmagazin für Frauen zu Sexualität und Gesundheit. Es gibt sie als E-Paper hier.

Mehr...

Materialien zu GSSG-Hub jetzt online!

Am 10. April 2019 veranstaltete die GSSG in Köln einen sogenannten "Hub" als Nachlese zur Amsterdamer Welt-Aids-Konferenz. Die Materialien zur Veranstaltung sind jetzt online. Mehr...

Hohe Anerkennung für Heidrun Nitschke

Die ehemalige Fachbeirätin der GSSG, Heidrun Nitschke, wurde von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Mehr